Social Links

18.-19.05.2013 - Bereichsfeuerwehrleistungsbewerb und Bereichsfeuerwehrtag - Ein Stück Geschichte!

Über 1 Jahr Vorbereitungszeit, monatelange Planung, wochenlange intensive Arbeit und tagelange Auf- und Abbauarbeiten fanden ein Finale wie im Bilderbuch.

Der Bereichsfeuerwehrleistungsbewerb und der Bereichsfeuerwehrtag mit Fahrzeugsegnung sind Geschichte. Und welche Geschichte er schrieb, sollen die folgenden Zeilen für die Ewigkeit festhalten.

 

 

DIE VORBEREITUNG:

Das Bewerbsgelände versprach Traumbedingungen. Am Freitag Abend musste allerdings noch mit Nasssaugern der Schlamm der von den Hügelplanen durch den Regen heruntergedonnert ist  abgesaugt werden. Die fleissigen Hände taten dies bis gegen Mitternacht....

Am Samstag Morgen versprach Kaiserwetter die besten Bedingungen.

 

DER BEWERB: 

Nach 18 Jahren war unsere Feuerwehr wieder Veranstalter eines Bereichsfeuerwehrleistungsbewerbes. Über ein Jahr haben wir intensive Vorbereitungsarbeiten betrieben um so vielen Gruppen wie möglich die Teilnahme an unserem Bewerb schmackhaft zu machen.

 

Und das dürfte uns auch gelungen sein. Sensationelle 69 Wettkampfgruppen haben bei Kaiserwetter schlussendlich den Weg nach Großhartmannsdorf gefunden und am Bewerb teilgenommen. Besonders freut es uns, dass eigentlich die gesamte steirische „Elite“ an unserem Bewerb teilgenommen hat. Wir möchten uns auch bei den Gästegruppen aus Niederösterreich und dem Burgenland und allen steirischen Gruppen für die Teilnahme bedanken.

 

Aufgrund der umfangreichen Vorbereitungs- und Organisationstätigkeiten konnten wir in den letzten Wochen eigentlich nicht oder nur sehr wenig üben. Unsere Erwartungen, auch im Hinblick, dass so starke Gruppen ihr Kommen angekündigt hatten, waren sehr niedrig angesetzt. Die Quali für die Parallelbewerbe trauten wir uns eigentlich nicht zu.

 

In Bronze zeigten wir einen für diese Verhältnisse guten Lauf, wobei es ein wenig "happerte" -  und konnten die Zeit schon bei 34,60 sec. stoppen. Den Staffellauf liefen wir in 51,70 sec.

Mit 413,70 Punkten holten wir überlegen den Bereichssieg vor unserer 2. Gruppe.

 

Die Platzierung unserer 2. Gruppe macht uns besonders stolz, war es doch für viele (5 Kameraden) ihr erster Bewerb!

 

In Silber gelang uns mit 35,76 sec ein Traumlauf und unsere neue persönliche Bestzeit im Silberbewerb. Den Staffellauf liefen wir in 51,6 sec. ähnlich schnell wie in Bronze. Mit 35,72 Punkten Vorsprung auf Burgau-Burgauberg war uns auch hier der Sieg in der Bereichswertung nicht zu nehmen.

 

Die logische Folge war der Gewinn des Wanderpokals - zum 7ten Mal in Folge!!

 

Aufgrund des starken Teilnehmerfeldes erreichten wir in der Gesamtwertung Bronze nur den 7. Platz und waren nicht für den Parallelbewerb qualifiziert. Durch unsere starke Silberleistung qualifizierten wir uns aber als Bester aller teilnehmenden Mannschaften für den Parallelbewerb. Hier konnten wir uns nicht nur im Halbfinale sondern auch im Finale mit Bestzeiten gegen alle anderen Teilnehmer behaupten und somit den Heimsieg perfekt machen.

 

Wir möchten uns nochmals bei allen Wettkampfgruppen fürs Kommen bedanken und allen Siegergruppen auf das herzlichste zu den großartigen Leistungen gratulieren.

 

Ein besonderer Dank gilt den Bewertern unter der Leitung unseres Bereichsbewerbsleiters Hermann Pendl für die faire Bewertung und den reibungslosen Ablauf. In knapp 4,5 Stunden wurden über 105 Durchgänge absolviert.

 

Danke an unseren Moderator Hannes Mayerl aus Gröbming! Durch seine perfekte Moderation und Know How auf dem Bewerbssektor, hat er die Zuseher und Bewerbsgruppen mit optimalen Informationen versorgt und für Kurzweiligkeit gesorgt.


DAS ABENDPROGRAMM - calyx FMX Contest by Monster Energy:

Die Bewerbsgruppen sowie viele Besucher aus Nah und Fern durften sich auf die 10. Auflage des FMX Contests freuen. Das neue Gelände wartete mit 2 Rampen und einer grandiosen Optik auf die Fans dieser Extremsportart. 8 Fahrer aus verschiedenen Nationen kämpften um den Titel "Last Man Riding" bzw. im Whip Contest um die Zurufe der Fans um den Sieg einzufahren.

 

Der Beste - der Tscheche Martin Koren kührte sich zum Jubiläums-Supershow Last Man Riding und feierte in einer tollen Aftershowparty gemeinsam mit der Crew und allen Fans bis es Hell wurde.

 

DER BEREICHSFEUERWEHRTAG mit FAHRZEUGSEGNUNG:

Auch am Sonntag durften wir uns über das Wetterglück freuen und begrüssten neben unzähligen Ehrengästen eine Hundertschaft von Feuerwehrkameraden aus dem gesamten Feuerwehrbereich und darüber hinaus zur  Fahrzeugsegnung. Das Blasmusikorchester unserer Partnerfeuerwehr aus Sachsen, führte den Marschblock under den Klängen des 47er Regimentsmarsch zum Festgelände - wo das neue MTF bereits von vielen Ortsbewohnern und Gästen bestaunt wurde.

 

Im Rahmen des Festaktes wurden diverse Kameraden aus dem Bereich für Ihre Leistungen ausgezeichnet. Auch wir bekamen ein besonderes Gastgeschenk überreicht - dafür sei gedankt.

 

Neben Kinderzielspritzen und der tollen Verlosung, begeisterten mit sicherheit die Poppendorfer wieder das gesamte Publikum mit ihren jungen und frischen Sound. Bis in die frühen Morgenstunden wurde der Tag "befeiert" - bis am Montag alles wieder den korrekten Platz im Feuerwehrhaus bzw. unseren Unterstützern fand.

 

Dank und Anerkennung gilt allen unserer freiwilligen Helfer, welche in den letzten Tagen wieder gezeigt haben, was man mit Zusammenhalt, Kameradschaft, Kraft und Bemühtheit aus dem Boden stampfen kann. Ein Fest, dass ausschließlich lobende Worte über die Bundeslandgrenzen hinaus erhalten hat beweist, wie wir Großhartmannsdorfer sind. Man kommt gern zu uns, und das spürte man überall.

 

Das Kapitel Bereichsfeuerwehrtag mit Bewerb ist somit geschlossen.

 

Ergebnisliste BLB Großhartmannsdorf im Detail (mit Zeiten): www.derbewerb.at/files/Ergebnis_Grohartmannsdorf_2013.pdf

Fotoserie Kleine Zeitung Online: www.kleinezeitung.at/steiermark/hartbergfuerstenfeld/multimedia.do

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Zum Seitenanfang