Social Links

2. Juni 2012 - Bereichsfeuerwehrleistungsbewerb St. Margarethen/Raab – 1. Platz Bronze und 3. Platz Silber bei der Regenschlacht!

Am 9. Juni 2012 veranstaltete die FF St. Margarethen/Raab den Feuerwehrleistungsbewerb des Bereiches Weiz. Wie schon beim Landesbewerb vor 2 Jahren fand der Bewerb im schönen Edi Glieder Stadion statt und war perfekt organisiert.
Einen Strich durch die Rechnung machte dem Veranstalter leider das Wetter. Schon vor Bewerbsbeginn (12:00 Uhr) regnete es immer wieder.

 

Beim mässigem Regen, nassem Gerät aber guten Bodenverhältnissen starteten wir unseren Bronzedurchgang. Kleinere Probleme führten dazu, dass wir die Zeit „erst“ bei 34,15 stoppen konnten. Den Staffellauf absolvierten wir bei strömenden Regen in 52,24 sec. Mit 413,57 Punkten siegten wir somit in der Kategorie Bronze A Gäste Steiermark.

 

In Silber entschlossen wir uns aufgrund des Wetters nicht letztes Risiko zu gehen und konnten eine Zeit von 39,06 sec. erreichen. Bis zu diesem Zeitpunkt die schnellste Silberzeit an diesem Tag. Somit bestand die Chance auch in Silber den 1. Platz zu erzielen. Dieses Vorhaben verhauten wir leider beim Staffellauf. Zum ersten Mal überhaupt verloren wir das Strahlrohr bei einer Übergabe. Unsere 1er musste erst in den Graben springen um das Strahlrohr „zu bergen“. Sowohl die Zeit mit 57,65 sec. war damit dahin und 5 Fehlerpunkte kamen auch noch dazu. Mit 398,29 Punkten konnten wir trotzdem den guten 3. Platz erreichen.

 

Gratulieren möchten wir den Bezirkssiegern Falkenstein (Bronze) und Gasen (Silber) und allen Gruppen alles Gute für den Landesbewerb wünschen.

 

Unseren Respekt und Anerkennung sprechen wir auch den Kameraden der FF St. Margarethen aus. Trotz des katastrophalen Wetters und der Überschwemmung des halben Zeltes wurden tapfer Hackschnitzel herbeigekarrt und auf den super Festbetrieb geachtet.

 

Unsere Vorbereitungsbewerbe (6 x Platz 1, 1x Platz 2 u. 1x Platz 3) haben wir somit abgeschlossen und werden uns jetzt 2 Wochen konzentriert auf den Landesbewerb vorbereiten.

 

Mannschaft Bronze:

GK

Wolfgang Pendl

MA

Josef Scheibelhofer

ME

Armin Fuchs

1

Thomas Resedaritz

2

Markus Hirzer

3

Roman Weber

4

Karl Weber

5

Josef Pußwald

6

Stefan Pußwald

 

Mannschaft Silber:

GK

Mario Hörzer

MA

Josef Pußwald

ME

Armin Fuchs

1

Karl Weber

2

Stefan Pußwald

3

Roman Weber

4

Markus Hirzer

5

Thomas Resedaritz

6

Wolfgang Pendl

 

 

 

 

 

 


Zum Seitenanfang