Social Links

07. bis 09. September - Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Linz

 

Der 11. Bundesfeuerwehrleistungsbewerb fand vom 7. bis 9. September in der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz statt.
Aufgrund unserer sehr guten Leistungen bei den Landesbewerben in  den letzten 3 Jahren  gehörten wir zum erlauchten Kreis jener Wettkampfgruppen, die sich qualifiziert hatten um die Steiermark beim Bundesbewerb zu vertreten.

 

Mit 15 Mann machten wir uns am Freitag auf dem Weg nach Linz zu unserer Unterkunft, welche direkt neben dem Stadiongelände lag. Nach einer kurzen Besichtigung des Geländes, wurden wir noch vom LBD und mittlerweile neu gewählten ÖBFV Präsidenten Albert Kern und Landesbewerbsleiter Hans Hönigschnabl im Stadion begrüßt und erhielten die letzten Instruktionen.

 Ein leichtes Training am Freitag unweit entfernt der Unterkunft und das gemeinsame Abendessen in der Innenstadt von Linz rundete den Freitag ab.

 

Samstag 07.00 Uhr morgens: Aufstellung zur Eröffnungsfeier. Es war unsere erste Teilnahme überhaupt bei einem Bundesbewerb, umso gespannter waren wir natürlich wie alles sein wird. Beim  Abspielen der Bundeshymne inmitten der besten Bewerbsgruppen Österreichs zu stehen, das ist schon ein Gefühl das man nicht so einfach beschreiben kann.

 

Unser Durchgang in Bronze war für 10:55 Uhr angesetzt. Über 40 Schlachtenbummler aus Großhartmannsdorf waren in der Zwischenzeit auf der Gugl eingetroffen und erwarteten ebenso mit Spannung  unseren Bronzedurchgang (überhaupt den ersten Lauf einer Bewerbsgruppe aus dem Bezirk Fürstenfeld bei einem Bundesbewerb).  Im 12. Durchgang hörte man unseren Namen durch die Stadionlautsprecher und schnell wurde es laut.

 

Nach dem Zusammenräumen der Geräte starteten wir den Durchgang. Konzentriert und zielstrebig, dennoch gab es  Probleme beim Kuppeln.  Es musste nachgekuppelt werden. Den Durchgang beendeten wir in 36,15 sec. Leider bekamen wir noch 5 Fehlerpunkte für einen schlecht ausgelegten Druckschlauch aufgebrummt - völlig unnötig unserer Ansicht nach.

Beim Staffellauf, vor dem "Heimsektor" wollten wir natürlich nochmals alles zeigen. Mit einer guten Zeit von 51,02 sec. gelang uns dies dann auch.

 

Nach einer etwas längeren Pause bereiteten wir uns um 15 Uhr wieder für den Silberlauf vor. Das Auslosen der Positionen ergab eine Formation mit der wir durchaus gut leben konnten. Leider konnten wir das nicht ausnutzen. Fazit: Nach 41 sec. war das Thema Bund für uns fast vorbei. 5 Fehlerpunkte für einen schlecht ausgelegten Druckschlauch trugen das seinige dazu bei. Den Staffellauf absolvierten wir in 51,6 sec.

 

Nach einer Weile machte sich dann das Gefühl der Freude wieder breit. Gemeinsam wurde gegessen, getrunken, und die abgelaufene Saison nochmals durchbesprochen. Am Abend wurde das Ergebnis mit den anderen Bewerbsgruppen ausführlich diskutiert.

 

Am Sonntag fand dann schließlich die fulminante Schlußkundgebung statt, wo auch der Bundespräsident  Dr. Heinz Fischer teil nahm und einige Worte an uns richtete.

 

Wir gratulieren allen Siegermannschaften, besonders der FF St. Martin/Mühlkreis zum sensationellen Rekord von 29,01 sec. und der FF St. Nikolai/Sausal zur Teilnahme an den CTIF Feuerwehrweltmeisterschaften 2013 in Moulhouse (FRA).

 

Ein besonderes "Danke "an die Herrn Hauptbewerter ABI Hermann Peindl und ABI Josef Fink für die Begleitung bei den Trainingseinheiten am heimischen Sportplatz.

 

Eine fulminante Bewerbssaison, unsere längste bisher, fand in Linz ihr Ende. Wir sind stolz, unter den Top Teams in Österreich zu sein und freuen uns schon auf ein Wiedersehen im Jahr 2013, wenn es wieder heisst: "Brandobjekt geradeaus......"

 

Das begehrte Teilnehmerabzeichen bei Bundesbewerben.

 

WKG Gr.Hartmannsdorf mit neuen Sponsor T-Shirts

 

Eröffnungszeremonie des 11. BFLB

 

46 steirische Bewerbsgruppen haben sich für den 11. BFLB qualifiziert.

 

Berechnungsausschuss A mit Zuweisung zu der Bewerbsbahn

 

Unmittelbar vor dem Einmarsch in Bronze

 

 

Start Löschangriff Bronze

 

Staffellauf Übergabe

 

 

Ziehung für den Bewerb in Silber

 

 

Staffellauf - Pussi zieht davon....

 

 

 

Alle Fotos ----> HIER!

 

 

 


Zum Seitenanfang