Social Links

11.05.19 Bärentrophy Schäffern

11.05.2019 Bärentrophy Schäffern – Leistung okay, Platzierungen stark ausbaufähig

Am Samstag, den 13.05.2019, nahmen wir erstmals an der Bärentrophy statt. Gleich vorweg ein großes Lob an den Veranstalter für die perfekte Organisation und Durchführung des Bewerbes. Auch der Modus ist in dieser Phase der Vorbereitung ideal für die Bewerbsgruppen.

 

Aus diesem Grund fanden sich auch das „who is who“ der steirischen Bewerbsgruppen sowie einige bärenstarke Bewerbsgruppen aus den Nachbarbundesländern in Schäffern ein. Allen Zusehern wurde ein Spektakel mit einigen Zeiten unter 30 sec. geboten.

Unsere Endplatzierungen lagen leider jenseits von Platz 20. Aufgrund der Tatsache, dass unsere Bronze-Formation nur mehr an 3 Positionen ident mit jener vom Vorjahr war und es heuer unser erster „Freiluftbewerb“ war und wir auch noch einen „Newcomer“ am Start hatten, waren wir mit der Leistung eigentlich zu frienden.

Im ersten Bronze-Durchgang erreichten wir eine Zeit von 34,12 sec. + 10 Fehlerpunkte (Kupplungsschlüssel viel bei Übergabe auf den Boden).

Im ersten Silber-Durchgang erreichten wir trotz Nachkuppeln eine Zeit von 39,39 sec. Leider kamen hier 15 Fehlerpunkte (Kupplungsschlüssel wieder am Boden + schlecht ausgelegter Druckschlauch).

Der bewerbsgruppenfreundliche Modus sah vor, dass es für uns und alle anderen Bewerbsgruppen, die im Grunddurchgang keine der ersten neuen Plätze belegen konnten, noch einen Hoffnungslauf gab.

Im Hoffnungslauf Bronze schafften wir eine Zeit von 34,5 sec. und dieses Mal auch fehlerfrei. Für ein Weiterkommen in die KO-Phase reichte diese Leistung trotzdem nicht.

In Silber gelang uns ein sehr solider Lauf und wir konnten die Zeit bei starken 37,37 sec. stoppen. Da wir leider 5 Fehlerpunkte für einen falsch abgelegten Leinenbeutel bekamen, reichte auch diese Leistungen nicht für ein Weiterkommen und unser Bewerbstag war relativ für beendet.

Zusammenfasend kann man sagen, dass die Zeiten (vor allem in Silber) ganz okay waren, uns aber vermeidbare Fehler  zum Verhängnis wurden.


Go to top